Atelier

Im Atelier  verbindet Marianne Fritz seit 2011 die uralte Kunst des freien Erzählens von Märchen, Mythen und Geschichten aus mündlicher Überlieferung mit Werkstatt-Ausstellungen über Druckgrafik, Zeichnungen und Collagen.

Zu jeder Ausstellungseröffnung gibt es neben einleitenden Worten mindestens ein Märchen für die Gäste.Widmen sich auch die gezeigten Arbeiten der FABELWELT, wird eigens dafür ein Erzähltheater-Abend entwickelt, z.B.:

GESCHICHTEN VOM ANFANG UND ENDE DER WELT

ein Abend in Wort und Bild für Jugendliche und Erwachsene

Wäre es nicht schön, wenn Schöpfer und Geschöpf mit dem, was ist, zufrieden wären? Hat sich das göttliche Wesen nach getaner Arbeit zurückgezogen, eröffnen sich … denn jedem Anfang wohnt nicht nur ein Zauber inne … seinen Kreationen eine Fülle positiver wie negativer Möglichkeiten. Sie müssen wählen und ihr Glück versuchen. Für jeden Menschen, der geboren wird, beginnt eine ‚neue Zeit’. Er zieht ein … zieht um … richtet sein Leben auf der Erde ein, stellt Fragen: „Was war? Was ist? Was wird?“

Programm:

ZWEI NÄHERINNEN, aus Norddeutschland

MUTIMA, Baluba/Afrika

SCHÖPFUNG, Aborigines/Australien

EIDECHSENSONG, Aborigines/Australien

JA UND NEIN, Irokesen/USA und Kanada

WOHER DIE MÄRCHEN KAMEN, Tuva/Mongolei

UNIVERSUM, NASA, Süddeutschland und Österreich


Marianne Fritz  /  Atelier